Nostalgie trifft Zukunft
Ein Bericht über das
ZEISS 3-12x56 HT
aus der neuen
JAGDZEIT Internatinal
Peter Kersten - Zeiss auf Mauser.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.2 MB
1x1 der Büchsenmacher
Hier können Sie den gesamten Flyer einsehen!
Waffentechniker etc.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.7 MB
Ivory Hunter
das neue, eigentlich unbeschreibbare Gewehr von
Joann Fanzoj, Ferlach
LV3 Ivory Hunter.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

So manche Jagdmöglichkeit ändert sicfh im Laufe der Zeit, dadurch werden Jagdwaffen weniger geeignet und man überlegt, ob man eine Waffe verkaufen will - oder sich vielleicht eine gebrauchte, besser geeignete zulegen soll. Das kann Geld sparen und hat meist den Vorteil der sofortigen Verfügbarkeit. Besonders oft trifft dies zu, wenn es um Auslandsjagd geht -zum Beispiel auf Büffel in Afrika, sei es nun, dass man kaufen oder verkaufen will.

Natürlich wissen wir alle, dass der Wert eine Sache ist, was man davon am Markt realisieren kann eine ganz andere. Meist ist hier der Zeitfaktor entscheidend. Ich gebe deshalb den Wert einer Waffe nicht als absolute Zahl an, sondern meist in einem Rahmen, etwa so: Wenn diese xy-Waffe innerhalb kurzer Zeit veräußert werden soll, dann liegt der erzielbare Preis bei xxx €. Hat man allerdings genug Platz im Waffenschrank und darf es ruhig ein paar Wochen länger dauern, vielleicht sogar bis zu einem Jahr, dann ist meiners Erachtens ein Preis von yyy € erzielbar.